Vorladungen wegen „Hausfriedensbruch“ nach versuchter Hausbesetzung in Leipzig – Connewitz

Am Folgetag der Räumung der mehrwöchigen Besetzung „Luwi71“ im Leipziger Osten wurden 4 Personen bei dem Versuch einer Hausbesetzung in Leipzig – Connewitz verhaftet.

Die am 4. September 2020 kurzzeitige Hausbesetzung von einem Eckhaus der Bornaischen Straße verbreitete sich in den Medien als die Besetzung der „B34“.

Die Personen wurden im Innenhof des Hauses von der Polizei angetroffen und in Folge dessen vor Ort durchsucht, inklusive einer Personalienaufnahme. Zudem beschlagnahmten die Bullen verschiedene Gegenstände, welche sie dort vorfanden, aber niemandem konkret zuordnen konnten. Nach wenigen Stunden wurden die Angetroffenen bis auf weiteres gehen gelassen. Sie bekamen eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und einen Platzverweis rund um das Gebäude für 24h. Zudem erteilte ein „Berechtigter“ des Hauses den Personen einen Hausverbot für das leerstehende Mehrfamilienhaus, inklusive Ladenfläche. Es gab weder eine DNA-Entnahme, noch wurden Fingerabdrücke genommen. Auch der Besuch auf der Wache blieb den Betroffenen situativ erspart.

Am 24.09.2020 flatterten bei den Beschuldigten Briefe ein, in denen sie von den Bullen des LKA/PTAZ aufgefordert wurden, zu Befragungen bezüglich des Vorwurfes des oben genannten Vorwurfs in die Dimitroff-Wache zu kommen. Keine der Personen kam dieser Aufforderung nach. Bislang dauern die Ermittlungen dennoch an. Weitere Infos folgen. Für einen aktuellen Überblick des Verfahrens schaut hier: Soligruppe B34

Auch, wenn dies ein „kleines Verfahren“ zu sein scheint, und kein hohes Strafmaß erwartet wird, ist es wichtig dieses zu veröffentlichen. Nur wenn wir die Bullen daran hindern im Verdeckten zu arbeiten, können wir gemeinsam der Repression entgegen treten.

Wenn ihr Stress mit Bullen habt, wendet euch an die Rote Hilfe.

Veröffentlicht Hausdurchsuchungen und andere Maßnahmen des Repressionsapparates, von denen ihr betroffen seid.

Anna und Artur halten’s Maul! Spekulationen helfen nur den Bullen!

Grüße gehen raus an alle Gefangenen im Knast und von Repression Betroffenen!!

— Soligruppe B34, 17.11.2020

This entry was posted in Allgemein, Rote Hilfe, Soligruppe, Statements, Ticker. Bookmark the permalink.