Veranstaltungen: Solidarisch bleiben! Zur Repression bei G20

Infoveranstaltungen im Kontext staatlicher Repression zum G20 Gipfel in Hamburg

05.02. – 19.00 Uhr – UT CONNEWITZ – Film Hamburger Gitter, im Anschluss Vortrag & Diskussion

06.02. – 19.00 Uhr – G16 Gießerstraße 16 – Vortrag & Diskussion

Bei beiden Veranstaltungen werden Referent*innen der Solikampagne „United we Stand“ einen Überblick über die Repression vor, während und nach dem G20 Gipfel bis heute geben, Fragen beantworten und diskutieren.

Die Prozesse gegen G20 Gegner*innen haben die Bandbreite an Repression sowie die politische Motiviation dahinter ein weiteres Mal offenbart. Im Hinblick auf frühere Gipfelrepression sind die Geschütze, die Staat und Justiz auffahren, nicht überraschend . Haftverschärfungen, das Absprechen von Grundrechten oder das versuchte Verhindern von Solidarität durch Ausschluss der Öffentlichkeit während der Gerichtsprozesse sprechen eine deutliche Sprache.

Umso wichtiger ist es, den Betroffenen gemeinsam zu zeigen, dass sie mit der Solidarität der Bewegung rechnen können.

Lassen wir die Betroffenen nicht allein!

https://unitedwerstand.blackblogs.org

This entry was posted in Allgemein, Ermittlungsausschuss, Rote Hilfe, Termine, Ticker and tagged . Bookmark the permalink.