Vorladungen zur ED-Behandlung

Nach den Repressionsgeschehnissen der vergangenen Monate – wie etwa die Kiezdemos oder die Halle-Sponti in Connewitz – flattern nun Briefe ins Haus, sich zu einer ED-Behandlung auf der Wache zu melden. Legt dagegen innerhalb der Frist (!) ersteinmal unbegründet Widerspruch ein und unterschreibt den Widerspruch!

Versendet den Widerspruch per Fax (mit Sendebestätigung) oder per Einschreiben (mit Rückschein)!

Kommt anschließend in unsere Sprechstunde, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

This entry was posted in Allgemein, Rote Hilfe, Ticker. Bookmark the permalink.