Solidaritätsaufruf #freemerle

Update: Am 22.08 um 12 Uhr wurde Merle aus dem Knast entlassen, nachdem Merle sich dafür entschieden hatte, die Personalien anzugeben.

https://freemerle.noblogs.org/


Merle wird vorgeworfen, im Rahmen einer Braunkohlebaggerbesetzung am 6. August 2019 im Leipziger Land Hausfriedensbruch begangen zu haben. Aus politischer Überzeugung hat sich Merle bewusst für die Personalienverweigerung entschieden. Um ein einschüchterndes Zeichen zu setzen und die Klimaaktivist*innen vor künftigen Aktionen abzuschrecken, hat sich die Justiz für eine überzogene Maßnahme entschieden: Untersuchungshaft. Wegen Hausfriedensbruch.

Aber wir lassen uns nicht einschüchtern! Klimaschützen ist kein Verbrechen, sondern eine Notwendigkeit angesichts der fortgeschrittenen Klimakrise, in der wir uns momentan befinden. Da die Politiker*innen versagt haben, müssen wir selbst handeln – gegen die kapitalistische Zerstörung unseres Planeten! Wir brauchen mehr Menschen wie Merle, die gegen das politische System aufbegehren, auch wenn dies bedeutet, Ziel von systematisch-staatlicher Repression zu werden. Wir stellen uns solidarisch gegen diese Ungerechtigkeit und rufen auch euch auf, eure Solidarität sichtbar zu machen: Schreibt Briefe in den Knast, macht Soli-Aktionen und teilt Merles Geschichte.

Merle einen Brief schreiben – wie geht das?

WICHTIG! EUER BRIEF DARF KEINE ANHALTSPUNKTE ZU MERLES IDENTITÄT BEINHALTEN – BEACHTET DAHER FOLGENDES:

  • Erzählt Geschichten von Draußen und findet aufmunternde Worte
  • Nutzt besser Briefe mit Umschlägen als Postkarten
  • Gebt euch nicht als Absender*innen erkenntlich. Das heißt: keine Klarnamen verwenden und nicht eure eigene Adresse draufschreiben. Ihr werdet den Brief an linXXnet in Leipzig schicken. Von Dort wird euer Brief in Merles Knast weitergeleitet.
  • Schickt den Brief an Merle an:Merle / RH

    linXXnet

    Brandstr. 15

    04277 Leipzig

  • von da aus wird der Brief dann weitergeleitet zu Merle in den Knast.
  • Alternativ könnt ihr euren Brief-Text verschlüsselt an unten genannte Mail schicken, dieser wird dann ausgedruckt zu Merle in den Knast geschickt.
  • Falls ihr euch eine Antwort von Merle wünscht, schreibt die oben genannte Adresse mit eurem Pseudonym auf die erste Seite eures Briefes.
  • Außerdem teilt an postfuermerle@riseup.net verschlüsselt oder per privnote mit eurem Pseudonym mit, wohin der Brief weiterverschickt werden soll. Bitte verschlüsselt in jedem Fall eure Mails, sonst können sie einfach von den Repressionsbehörden mitgelesen werden!
  • Falls ihr schonmal Stress mit den Cops hattet, solltet ihr in Erwägung ziehen auf Fingerabdrücke, DNA-Spuren und Schriftbild zu achten (sogar Ausdrucke können zurückverfolgt werden!). Daher beim Briefschreiben Buchstabenschablone, Handschuhe und Haarnetz nutzen.

FREIHEIT FÜR ALLE GEFANGENEN!

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.