Gefängnisindustrie − moderne Sklaverei im Neoliberalismus

Wann: Dienstag, 11.11.2014, 19:00
Wo:   Meuterei, Zollschuppenstr. 1

Seit Mitte der 1970er sind Public Private Partnerships im Strafvollzug der USA zu beobachten.

Nach dem Vorbild des militärisch-industriellen Komplexes wurde aus einem anfänglich kleinen Projekt eine der größten Binnenwirtschaftsindustrien der USA, die inzwischen auch in Europa Nachahmung erfährt.

Gleichzeitig explodierten die Inhaftierungsraten in den USA förmlich − 1/4 aller weltweit Inhaftierten sitzt dort derzeit ein und leistet zum großen Teil Zwangsarbeit − die überwiegende Mehrheit von ihnen sind People Of Color.

Parallel zum Aufbau der Gefängnisindustrie wurden die wenigen, rudimentären Sozialstaatsleistungen komplett abgebaut.

In einem Vortrag gibt das Free Mumia Netzwerk Berlin einen Überblick über Entstehung und aktuelle Dimension der Gefängnisindustrie und schautauch auf aktuelle Entwicklungen in diesem Land.

Veranstaltet von Rote Hilfe Leipzig und EA Leipzig


 Dokumentation

Für diejenigen, die die Veranstaltung verpasst haben, gibt es beim Berliner Community Radio Radio Aktiv Berlin einen Mitschnitt der Veranstaltung in Berlin.

Weiterhin interessant in diesem Zusammenhang ist der Film Prison Valley, der das allumfassende System von 13 Gefängnissen in Cañon City (Colorado / USA) sehr eindrucksvoll darstellt.

This entry was posted in Allgemein, Ermittlungsausschuss, Rote Hilfe, Termine, Ticker. Bookmark the permalink.